Bei der LeasePlan-Logistikstandort

Das Fahrzeug wird von einem Transportunternehmen abgeholt:

LeasePlan lässt für jedes Fahrzeug einen Schadensbericht von einer unabhängigen Gutachtergesellschaft anfertigen. Wir möchten aber trotzdem, dass Sie das Auto überprüfen, falls „neue Schäden“ entstanden sind und/oder Elemente fehlen, die in der Fahrzeugbeschreibung erwähnt wurden.

Überprüfen Sie das Fahrzeug sorgfältig auf „neue“ Schäden (Schäden, die erst vor Kurzem entstanden sind und noch keine Oxidation aufweisen). Sollten Sie Schäden finden und sich sicher sein, dass diese neu oder erst vor kurzem entstanden sind, melden Sie dies dem Personal vor Ort und vermerken diese Schäden auf dem CMR/Lieferschein und lassen dies vom Logistikpartner unterschreiben, bevor das Fahrzeug verladen wird oder den Logistikstandort verlässt.

Das Fahrzeug wird mit Export- oder Händlerkennzeichen abgeholt:

Dokumentieren Sie neue oder kürzlich entstandene Schäden und informieren Sie das Personal vor Ort, bevor das Fahrzeug verladen wird und den Logistikstandort verlässt. Gibt es schwere mechanische Schäden, darf das Fahrzeug nicht gefahren werden, da so zukünftige Ansprüche ausgeschlossen werden.

Diese Elemente müssen bei der Abholung überprüft werden:

  1. Anzahl der Fahrzeugschlüssel (1/2)
  2. Serviceheft (vorhanden/nicht vorhanden)
  3. Reserverad (vorhanden/nicht vorhanden)
  4. Winterreifen oder zusätzliche Reifen (vorhanden/nicht vorhanden)
  5. Navigationssystem (vorhanden/nicht vorhanden)
  6. Zusätzliche Sitze (vorhanden/nicht vorhanden)

Wenn das Personal vor Ort die CMR/den Lieferschein oder den Bericht mit den „kürzlich entstandenen“ Schäden oder fehlenden Elementen nicht unterschreiben will, rufen Sie uns bitte unter +48 22 335 18 38 an. So können wir in unserem System einen Eintrag anlegen.

Beim Händlerniederlassung

Wenn das Fahrzeug den Zielort erreicht, muss der Händler CarNext Marketplace eine E-Mail mit dem CMR (wenn verfügbar) schicken sowie einer eindeutigen Beschreibung und detaillierten Bildern der Schäden anfügen. Der Händler hat die „kürzlich entstandenen“ Schäden innerhalb von fünf Werktagen nach Erhalt des Fahrzeuges zu melden und darf in dieser Zeit nicht mehr als 50 km mit dem Fahrzeug fahren.

Wenn die oben beschriebenen Vorgänge nicht eingehalten werden, verwirkt der Händler, seine Rechte im Falle von Beschwerden geltend machen zu können.